Streetlife und Möpse

Was 1983 mit einer Fashion-Boutique in Biberach begann, hat sich zu einem namhaften Modelabel mit eigenen Stores entwickelt. Die Designer von Kenny S. entwerfen jährlich sage und schreibe zwölf Kollektionen. Für eine davon durften wir einen Messestand bauen. Schauplatz war eine der wichtigsten Modemessen der Welt: die Panorama in Berlin.

Mit der Idee „ein Haus im Haus bauen“ gingen wir ans Werk. Hier bin ich zu Hause, diese Empfindung sollte bei den Besuchern geweckt werden. Das Fachwerk tauchten wir in pinke Farbe. Von wegen von der Stange! Am Stand von Kenny S. hingen die Kollektionsmuster an den schrillen Balken. Details wie eine Hundehütte mit Möpsen und handgemalte Graffitiskizzen verliehen dem Gesamtbild eine freche und persönliche Note. Auch dass die Marke bis zur Konfektionsgröße 48 schneidert, war für jeden sichtbar und ein absoluter Blickfang. 

Den Hallenboden ließen wir bewusst „verratzt“ und im Originalzustand. Dadurch entstand ein unverkennbarer Loft-Charakter, der die mutige Coolness von Kenny S. zum Ausdruck brachte.

Die Aussage „Wir sind frech, schrill und hochwertig“ zogen wir mit pinkem Faden konsequent durch die komplette Designarbeit.

Kreativphase

Verkaufsphase